Zweite Infoveranstaltung zu Forstmaßnahmen im Lachwald

Viele Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit zur Information

Am Samstag, 22. Dezember, fand um 10 Uhr vor Ort im Lachwald noch einmal eine Informationsbegehung mit den zuständigen Forstleuten statt. Mehr als 40 interessierte Bürgerinnen und Bürger, darunter erfreulicherweise auch einige Mitglieder des Stutenseer Gemeinderats, nutzten die Gelegenheit zur Information. Nach der Begrüßung durch Frau Oberbürgermeisterin Becker erläuterten der Leiter des Forstbezirks West, Herr Bernd Schneble, und der Revierleiter, Herr Christian Haag, die vorgesehenen Maßnahmen detailliert.

Lachwald ist Erholungswald

Die Erholungsfunktion des Lachwalds steht an erster Stelle. Außerdem erfüllt er auch weitere wichtige ökologische Aufgaben. Deshalb haben die jetzt geplanten Forstmaßnahmen das Ziel, den Wald nachhaltig und langfristig, und so auch für zukünftige Generationen, gesund zu erhalten.

Kiefern haben stark gelitten

Um die wertvollen Eichen zu fördern werden in ihrem Umkreis konkurrierende Bäume entfernt. Da etliche Kiefern unter der extremen Trockenheit dieses Sommers und in Folge unter einem wärmeliebenden Pilz stark gelitten haben, müssen diese gefällt werden. (s. dazu auch SWR-aktuell:  „Kiefernsterben nach langer Trockenheit“hier).

Auf Fragen, Anregungen und Befürchtungen wurde eingegangen

Die Forstleute gingen ausführlich auf Fragen, Anregungen, aber auch Befürchtungen der Teilnehmer ein. So wurde klargestellt, dass die Zahl der Bäume, die insgesamt entfernt werden müssen, deutlich unter der von einigen genannten Zahl von 1000 oder gar über 1000 liegt. Man kann davon ausgehen, dass etwa jeder zehnte Baum im Lachwald betroffen sein wird. Es wurde ebenfalls betont, dass bei den Maßnahmen, wie manche befürchteten, keine finanziellen Gründe im Vordergrund stehen, sondern die gesunde Entwicklung des Waldes.

Oberbürgermeisterin Becker bekennt sich klar zum Lachwald

Sehr erfreulich war das klare Bekenntnis von Frau Oberbürgermeisterin Becker zum Lachwald und seinem Erhalt, das von den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern mit viel Beifall aufgenommen wurde.

Insgesamt interessante und informative Veranstaltung

zum Vergrößern bitte anklicken

Es war eine interessante und sehr informative Veranstaltung, die bestimmt auch bei den Skeptikern zum Verständnis der geplanten Forstmaßnahmen beigetragen hat.

Am Ende bedankte sich Frau Becker bei den beiden Forstleuten Herrn Schneble und Herrn Haag und bei den Bürgerinnen und Bürgern für ihre Teilnahme und ihr Interesse und wünschte allen frohe und erholsame Weihnachten.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Zweite Infoveranstaltung zu Forstmaßnahmen im Lachwald"

Kommentar verfassen