Oberbürgermeisterwahl

Die BI „Rettet den Lachwald“ war und bleibt politisch unabhängig

Unsere Bürgerinitiative „Rettet den Lachwald“ war von Anfang an politisch vollkommen unabhängig.

Diese Unabhängigkeit hat sich bewährt und gilt auch weiterhin.

Bürgerinnen und Bürger aus allen politischen Richtungen haben für den Lachwald gestimmt

Dank der Entscheidung der überwältigenden Mehrheit der Stutenseer Bürgerinnen und Bürger, aus allen politischen Richtungen, wurde verhindert, dass der Lachwald abgeholzt wird. Ohne diese breit gefächerte Unterstützung hätte der Lachwald nicht den Hauch einer Chance gehabt.

Wir respektieren die unterschiedlichen politischen Ansichten der vielen Einwohner Stutensees, die für den Lachwald gestimmt haben. Deshalb bleibt unsere Bürgerinitiative unabhängig und politisch neutral.

Kampf für den Lachwald darf nicht instrumentalisiert werden

Wir wollen nicht, dass unser Kampf für den Lachwald und die Entscheidung der großen Mehrheit der Stutenseer Bürgerinnen und Bürger im laufenden Oberbürgermeisterwahlkampf instrumentalisiert wird.

Deshalb wird unsere Bürgerinitiative bei der aktuellen OB-Wahl keine Kandidatin/keinen Kandidaten aktiv unterstützen.

Wir müssen nach vorne blicken

Nach dem eindeutigen Votum der Bürgerinnen und Bürger für den Lachwald und dem darauf folgenden einstimmig gefassten Beschluss des Stutenseer Gemeinderates wird der Lachwald dauerhaft erhalten bleiben.

Wir sind deshalb der Meinung, dass wir nun die Vergangenheit ruhen lassen sollten. Jetzt müssen wir kritisch nach vorne blicken. Wir brauchen dringend einen Neuanfang in Stutensee, basierend auf Vertrauen und Kooperation zwischen den Bürgerinnen und Bürgern und den Kommunalpolitikern, unabhängig von der politischen Orientierung.

Machen Sie sich selbst völlig unbeeinflusst ein Bild von den Kandidatinnen und Kandidaten, um sich dann zu entscheiden.

Print Friendly, PDF & Email